Eine schöne und einfache Art, frischen Kaffee zuzubereiten, ist die Verwendung mit der French Press Kaffeemaschine. Bei dieser besonderen Art der Kaffeezubereitung kann der Kaffee sein individuelles Aroma wunderbar entfalten.

Welche Kaffeebohnen eignen sich für die French Press?

Es eignen sich alle reinen Arabica-Kaffees und harmonische Kaffeecreme-Mischungen. Wenn ihr einen sehr kräftigen Geschmack bevorzugt, könnt ihr auch zu einem sehr dunklen „French Roast“ greifen. Diese „französische Röstung“ wird ebenfalls mit der Stempelpresskanne zubereitet.

Auf die richtige French Press Kaffee Menge und den Mahlgrad kommt es an

Der Kaffee sollte recht grob gemahlen sein. Bittet einfach euren Kaffeehändler eurer Wahl (zum Beispiel Supremo in Unterhaching) die gewünschten Kaffeemischung für die French Press zu mahlen. Sie können euch auch bei der Wahl der richtigen geschmacklichen Mischung beraten. Generell gilt: Je länger der gemahlene Kaffee mit Wasser in Berührung kommt, desto gröber muss er gemahlen werden, damit er sich optimal entwickeln kann und nicht bitter wird.

French Press: Anleitung & Zubereitung

Wenn ihr dann die folgenden 6 Schritte bei der French Press Zubereitung berücksichtigt, wird das Ganze zu einem echten Erlebnis:

  1. Das Kaffeepulver wird in die Kaffeemaschine gegeben. Für eine Tasse benötigt man je nach Geschmack und Vorliebe etwa 7 bis 9 Gramm oder etwa einen Finger voll Kaffeepulver am Boden der Kaffeemaschine. In der Praxis wird für diese Fälle eine kleine Waage verwendet, auf der die französische Presse direkt platziert wird. Zunächst wird das Kaffeepulver in Gramm abgewogen, dann wird die entsprechende Menge abgekochtes Wasser unter Berücksichtigung der Literangabe hinzugefügt.Die empfohlene Gesamtdosis beträgt:
    – für 0,35 Liter Kaffee etwa 16 Gramm Kaffeepulver
    – für 1 Liter Kaffee etwa 50 Gramm KaffeepulverDer Autor hier bevorzugt diese Dosierung:
    – für 1 Tasse Kaffee 250 Milliliter Kaffee etwa 12-13 Gramm Kaffeepulver
    – für 2 Tassen Kaffee etwa 25 Gramm Kaffeepulver
  2. Gleichzeitig oder später das Wasser abkochen. Bitte lasst das frisch abgekochte Wasser für etwa eine Minute stehen, damit es seine ideale Temperatur erreichen kann.
  3. Nun das heiße Wasser in kreisenden Bewegungen in die French Press Kanne gießen. Dadurch wird das Kaffeepulver gleichmäßig befeuchtet.
  4. Nach weiteren 30 Sekunden könnt ihr dann die Kaffeemischung vorsichtig umrühren und euch über die entstandene Creme freuen.
  5. Bevor ihr aber den frisch gepressten Kaffee genießen könnt, sollte dieser noch für etwa 3 Minuten bei geöffneter French Press ruhen.
  6. Zu guter Letzt wird der Deckel auf die Kaffeepresse gelegt und das Sieb vorsichtig und langsam hinunter gedrückt.

Fertig. Und jetzt habt ihr euch den köstlichen French Press Kaffee redlich verdient.

Wie nennt man diese Kaffeepresse sonst noch?

Ganz gleich ob Kaffeepresse, Cafetière, Pressstempelkanne, Stempelpresskanne, Kaffeepresse, Kaffeezubereiter, Kaffeedrücker, Kolbenkanne, Chambord-Kanne, Siebstempelkanne oder eben French Press: Am Ende dreht sich bei dieser tollen Kaffeezubereitungsart alles um die richtige Handhabung und das gewisse Feingefühl beim Drücken. Nehmt euch Zeit und genießt nicht nur den frisch gepressten Kaffee, sondern nutzt die meditativen Vorbereitungen um zur Ruhe zu kommen.

 French Press Kaffee in Neubiberg?

Ob wir diesen Kaffeezubereiter auch in unserem Lokal in Neubiberg anbieten? Fragt uns einfach 😉☕💖. Ansonsten können wir euch unseren stets frisch aufgekochten Filterkaffee oder unsere Cafè Crema empfehlen. Beides auch als Decaf-Variante, also entkoffeiniert verfügbar. So wird das Frühstücken in Neubiberg zu einem echten Erlebnis.

Werft auch einen Blick auf die anderen Arten der Kaffeezubereitung: